[Rant] Liebes Twitter und liebes identi.ca

Feststellung: Ich bin stinkig. Vor ein paar Tagen hat die von mir sehr geschätzte Microbloggingplattform Twitter (die ich seit über anderthalb Jahren nutze), angekündigt, externe Clients zu verbieten. Weil ist ja voll der Scheiß, so mit User Experience und Corporate Identity und den ganzen schönen Buzzwords, wenn jeder Benutzer eine eigene Oberfläche hat. Die Leute sollen lieber die offiziellen Clients von Twitter und die Weboberfläche nutzen. Das hätte ich von Twitter nicht erwartet. Die Möglichkeit der Nutzung einer offenen Plattform mit verschiedenen Clients ist ja gerade das, was mir an Twitter gefällt! Die Weboberfläche habe ich nie genutzt. Es ist einfach völlig unkomfortabel, ständig einen Tab damit offen zu haben. Nein, bei mir läuft meistens ein Twitterclient mit, der Notifications etc. kann – bis vor kurzem war das Echofon (toll, weil Firefox-Plugin), seit neuestem unter Windows TweetDeck (kann auch identi.ca und toll mit mehreren Konten umgehen) und unter Linux bisher leider noch gar nichts (wegen frisch aufgesetztem System und noch zu faul).Warum mich das noch anödet? Weil nur TweetDeck und eventuell andere inoffizielle Clients sinnvoll mit mehreren Konten umgehen können. Ich habe mein privates Twitterkonto, eines für RPG Bash und verwalte dann noch ein Konto für ein anderes Projekt. Und meinen identi.ca-Account habe ich ja auch noch – wenn ich den gleich mit integrieren kann, ist das natürlich optimal. Mit der Twitter-Weboberfläche kann ich das alles vergessen, und mit den offiziellen Handy-Clients genauso wenig. Ich nutze auf meinem Handy zwar den offiziellen Twitter-Client, prinzipiell gefällt mir aber HTC Peep besser. Das läuft halt auf meinem Gerät nur etwas zu zäh. Immerhin genießen bestehende Clients wohl noch "Bestandsschutz", aber ich finde diese Twitter-Maßnahme trotzdem völlig daneben. Wenn diese Maßnahme wirklich durchgesetzt wird, war es das für mich mit Twitter. Das fände ich zwar wirklich schade, denn ich habe Twitter anderthalb Jahre gerne und viel genutzt, aber eine solche Firmenpolitik kann ich nicht unterstützen. Also – hoffentlich kapieren sie’s, dass ihre neue Idee Mist ist. Und dann ist da ja noch die Frage nach der Alternative, die von vielen sofort mit "identi.ca" beantwortet wird. Das ist bei mir aber auch nicht ganz bauchschmerzfrei, da man dort zwingend alle Inhalte CC-lizensieren muss. Selbst Facebook ist mittlerweile so weit, dass nur noch ein widerrufbares Nutzungsrecht eingefordert wird (sofern ich die Facebook-AGB jetzt richtig in Erinnerung habe), aber das tolle freie identi.ca zwingt Nutzern eine bestimmte Lizenz auf. Na danke. Ich nutze zwar für viele meiner Inhalte die CC-Lizenzen, aber dazu zwingen lasse ich mich nicht. So, jetzt ist meine Laune wieder etwas besser. Vielleicht findet sich ja noch eine ganz tolle Alternative zu Twitter, und wenn nicht: RSS-Feeds regeln. (Ganz toll ist am Rande auch die neue Twitter-Richtlinie, wie sie gerne verlinkt würden. Eigentlich sollte ins neue RPG Bash-Layout, an dem ich grade bastele, ein Twitter-Button, der zu @rpgbash führt. Nun, Twitter möchte nur mit den offiziellen Buttons verlinkt werden. Die sehen aber a) meiner Meinung nach nicht wirklich toll aus und sind b) auch nicht in der von mir gewünschten Größe vorhanden. Also dann – wenn ich sie nicht verlinken darf, wie ich möchte, verlinke ich sie eben gar nicht.)

Advertisements

Über Taschi

Role-Play Gamer (Dresden Files RPG for the win!), Pokémon fanboy and Advanced Squad Leader fanboy. Hobby programmer, trainspotter and only slightly mad. Zeige alle Beiträge von Taschi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s